Das „Herz“ des Gotteshauses...

Jetzt im September 2011 strahlen prächtig golden wieder weithin sichtbar die Zeiger und Ziffern unserer Turmuhr in zwei Himmels-richtungen. Auch der passende Glockenschlag zur Uhrzeit stimmt nun wieder.

  • Herz-des-Gotteshauses

Eine Uhr ist für jeden Menschen in der heutigen hektischen Zeit unverzichtbar. Über die Zeit (Uhrzeit) könnte man Stundenlang philosophieren und etliche Seiten mit Wörtern füllen. Jedenfalls waren Turmuhren die ersten mechanischen Uhren überhaupt und fanden bereits im Mittelalter eine weite Verbreitung. Uhren waren zu dieser Zeit sehr teuer, so dass eine Turmuhr für alle Bewohner eines Ortes einen Nutzen brachte und die Zeit angab. Weil aber eine Turmuhr nur beschränkt sichtbar ist war es sinnvoll mit einem Glockenmechanismus die Zeit akustisch mittels Glockenschlag hörbar weithin zu verkünden.

Sieht man auf die Geschichte der Süseler Turmuhr, fällt auf, das diese mit 55 Jahren noch gar nicht so alt ist. Pastor Dr. Fuchs schreibt 1958 in der Süseler Kirchenchronik folgendes über diese Turmuhr: „Seit wann die Süseler Kirche eine Turmuhr besaß, lässt sich leider nicht ausmachen. 1874 lieferte ein Eutiner Uhrmachermeister Harkensee eine Uhr zum Aufziehen, an der die Gemeinde aber wenig Freude hatte, da sie der Erinnerung der ältesten Dorfbewohner nach entweder gar nicht oder sehr ungenau ging. Es mag das aber an den Witterungsverhältnissen im Turm gelegen haben, die in Süsel besonders ungünstig sind.

1957 wurde eine neue elektrische gesteuerte Turmuhr von der Firma Heimbel aus Kiel geschafft und beide Zifferblätter bei dieser Gelegenheit erneuert. Ein Halbstunden- und Stundenschlag von einer Turmglocke erklingt seitdem über dem stillen Kirchdorf.“

Die mechanische Uhr zum Aufziehen aus dem Jahre 1874 ist leider nicht mehr vorhanden, diese wurde wohl als altes Gerümpel 1956 entsorgt. Heute hätte dieses „Herz“ des Gotteshauses wegen seiner imponierenden Größe und seinem mechanischen Wunderwerk einen hohen Wert. Denn Angesicht so eines Uhrwerkes könnte man meinen, hier wird die Zeit nicht angezeigt, sondern gemacht.

Die renommierte Firma Glocken Otto erhielt im Jahre 2010 vom Kirchenvorstand den Auftrag die marode Turmuhr zu restaurieren. Liebevoll wurden dabei die alten Zeiger und Ziffern mit Blattgold vergoldet und lackiert. Die quadratische graue Platte von 1,40m Kantenlänge zeigt in den vier Ecken die ebenfalls vergoldete Herstellungszahl 1956 an. Nun sah die Uhr wunderbar aus, aber leider ging die Uhr ungenau. Denn seit Jahren bestand eine Differenz zwischen Glockenschlag und Uhrzeit. Ursache war, dass das Motorzeigertreibwerk zu alt war. Auch ließ sich nur Zeit- und kostenaufwendig die Sommerzeit/Winterzeit umstellen oder bei Stromausfall die Uhr nur schwer wieder starten. Setzte der mittlerweile ungenaue zugehörige Glockenschlag mal aus, gab es sogleich Beschwerde von besorgten Süseler Anwohnern, das zeigt doch, das ein Bedarf des Glockenschlages sehr wohl erwünscht ist. Deshalb beschloss der Kirchenvorstand die defekte Turmuhr umgehend reparieren zu lassen. So erhielt die Hauptuhr ein neues zentrales Motorzeigertreibwerk, mit Zeigerleitungen- und wellen werden nun die Turmuhrzeiger kontinuierlich fortbewegt und auch der Glockenschlag kommt durch die erfolgte Regelung wieder übereinstimmend.

Helge Lehmkuhl

Quelle: Freie Enzyklopädie Wikipedia, Süseler Kirchenchronik 1958 von Pastor Dr. Fuchs.

Heute 20

Gestern 17

Woche 20

Monat 373

Insgesamt 40639

Mai 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So 
 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

 

Kirchengemeinde 01 Kirchengemeinde 09 Kirchengemeinde 05 Kirchengemeinde 02 Kirchengemeinde 04 Kirchengemeinde 07 Kirchengemeinde 06 Kirchengemeinde 08 Kirchengemeinde 03
Letzte Aktualisierung
Stand: 16.05.2018
Copyright 2016 Das „Herz“ des Gotteshauses... - Kirchengemeinde Süsel. All Rights Reserved.
Joomla 1.7 templates by Joomla themes