Und noch eine Frage in eigener Sache

Was ist eigentlich eine Baurücklage?

Dem aufmerksamen Zeitungsleser ist sicherlich nicht entgangen, es gibt wieder Streit zwischen der Kirchengemeinde Süsel und der kommunalen Gemeinde.

Worum geht es?

Seit vielen Jahren gibt es bei uns eine Baurücklage für den ev. Laurentius Kindergarten in Süsel. Sie ist dazu bestimmt, notwendige Reparaturarbeiten und Bauunterhaltungsmaßnahmen zu finanzieren, die ein solches Gebäude eben mit sich bringt. Zuletzt wurden aus der Baurücklage die Deckensanierung, eine neue Beleuchtung und die sehr aufwendigen energetischen Sanierungsmaßnahmen finanziert. Im Kindergartenvertrag zwischen Kirche und Gemeinde ist diese Baurücklage Vertragsbestandteil. Sie wird jährlich mit 5000,-- EUR gespeist und zinsbringend angelegt.

 

Seit ca. zweieinhalb Jahren wird diese Rücklage von der politischen Gemeinde kritisch gesehen: Eine hoch verschuldete Gemeinde muss Kredite aufnehmen, um unter anderem auch eine Rücklage zu finanzieren, so der Tenor der Kritik. Nachvollziehbar, durchaus. Also zeigte sich die Kirchengemeinde gesprächsbereit um einen für beide Seiten akzeptablen Kompromiss auszuhandeln, denn bei aller Geldnot der Gemeinde, notwendige Bauunterhaltungsmaßnahmen müssen finanziert werden.

Im Kindergartenvertrag ist die Baurücklage Vertragsgegenstand

Wer aber nun glaubte, dieses Problem würde in einem partnerschaftlichen Miteinander verhandelt werden können, sah sich wieder einmal getäuscht. Auf einer Besprechung zwischen den Fraktionsspitzen, Vertretern der Kirchengemeinde, der kommunalen Verwaltung unter Moderation des Bürgermeisters sah es zunächst auch ganz gut aus. Beide Seiten zeigten Verständnis für die Problemstellung der jeweils anderen, ein Kompromiss schien in Sicht, bis der Vorsitzende der CDU Fraktion eine schärfere Gangart einlegte. Er war zu keinem Kompromiss bereit, unterstellte der Kirchengemeinde unkorrektes Finanzgebaren und drohte schlussendlich mit der Kündigung des Kindergartenvertrages. Es kam dann wie befürchtet und leider auch erwartet. Auf der letzten Gemeindevertretersitzung lehnte die Mehrheit der CDU und der Freien Wähler einen möglichen Kompromiss ab und strich die Baurücklage sogar rückwirkend für das Jahr 2012. Man erinnere sich: Im Kindergartenvertrag ist die Baurücklage Vertragsgegenstand.

Kanonenbootpolitik

Wieder einmal haben wir uns zu wundern, wie einzelne Gemeindevertreter mit Partnern umgehen. Kanonenbootpolitik wird dies gelegentlich auch genannt. Wir hoffen sehr, dass nach der Kommunalwahl Gemeindevertreter zum Tragen der politischen Verantwortung bereit sind, denen das partnerschaftliche Miteinander und der Interessenausgleich wichtiger sind, als das dies zurzeit erkennbar ist.

Rainer Schirge

 

Heute 13

Gestern 23

Woche 97

Monat 450

Insgesamt 40716

Mai 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So 
 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

 

Kirchengemeinde 09 Kirchengemeinde 06 Kirchengemeinde 01 Kirchengemeinde 04 Kirchengemeinde 08 Kirchengemeinde 03 Kirchengemeinde 07 Kirchengemeinde 05 Kirchengemeinde 02
Letzte Aktualisierung
Stand: 16.05.2018
Copyright 2016 Und noch eine Frage in eigener Sache - Kirchengemeinde Süsel. All Rights Reserved.
Joomla 1.7 templates by Joomla themes